Einzelnen Beitrag ansehen

Zurück zu den Neuigkeiten

Spielberichte

Spielbericht Knaben / Junioren

Zwei Wochenenden in Folge waren unsere Knaben für den TCI im Dauereinsatz. Zunächst ging es bereits am 08.06 zum ersten Spiel nach Besigheim. Aus 4 Einzeln konnten lediglich Tim Fritsch (6:4 1:6 7:10) und Tim Sattler (5:7 4:6) punkten. Die Doppel gingen ebenfalls an die Besigheimer, womit das Endergebnis 4:2 für den TC Besigheim lautete.

Schon am nächsten Morgen ging es für 3 der Knaben bei den Junioren zum ersten Heimspiel der Saison. Leider musste man sich hier dem TC Hirschlanden mit 0:6 geschlagen geben, nachdem Dennis Schrade auf Platz 1 aufgeben musste und sodurch nur noch ein Doppel gestellt werden konnte. In den Einzeln mussten sich die Knaben Tim Fritsch, Fynn Köppl und Tim Sattler knapp geschlagen geben, konnten aber noch 2 Sätze für den TC Illingen erspielen.

Am 15.06 ging es weiter gegen den TC Stetten. Hier konnten sich die Knaben beweisen und ein eindeutiges 5:1 festmachen. Am darauffolgenden Sonntag, den 17.06, stand dann ein Spiel gegen den TC Brackenheim an, welches auf diesen Tag vorverlegt wurde. Hier wurde das Regelwerk aufs äußerste strapaziert, als die Brackenheimer zunächst mit einer halben Stunde Verspätung auftauchten. Aus Gründen der Sportlichkeit wurde hier aber über eine 6:0 Wertung aufgrund von Nichtantretens hinweggesehen. Nach den Einzeln lautete der Spielstand offiziell 2:2. Allerdings gingen die Brackenheimer mit falscher Einzelaufstellung ins Rennen, weshalb laut Regelwerk alle Einzelspiele ab dem falsch aufgestellten mit 6:0 6:0 gegen den TC Brackenheim zu werten sind. Nachdem dann Tim Sattler und Jona Riffel im Doppel noch einen Satz gewinnen konnten, lautete das Ergebnis 3:3 mit einem Sieg für den TC Illingen nach Sätzen. Da das Spiel ursprünglich in Brackenheim stattfinden sollte, blieb allerdings das Heimrecht, auch bei Verlegung auf die Illinger Anlage, bei den Brackenheimern, die somit auch für das Melden der Ergebnisse an den WTB zuständig waren. Hier offenbarte sich dann eine Unsportlichkeit ohnegleichen, als die Brackenheimer entgegen dem originalen Spielbericht eintrugen, dass die Illinger Knaben mit falscher Aufstellung gespielt hätten. Ein offizielles Urteil des WTB zu diesem Spiel bleibt nun abzuwarten.
Patrick Dertinger

Spielbericht Damen 40

Zeitgleich zum Spiel der Knaben, hatten die Damen 40 die TF Lienzingen zu Gast. Hier konnten sich Sandra Renz und Skarlet Villwock in den Einzeln klar durchsetzen. Andrea Diedrich und Simone Hansen mussten sich in knappen Matches jeweils im dritten Satz geschlagen geben. Nachdem das Doppel Hansen/Villwock noch gewonnen wurde, stand für die Damen 40 ein Tagessieg mit 3:3 Matches und 8:6 Sätzen fest.
Patrick Dertinger

Spielbericht Herren

Im Anschluss durften die Herren die Spielgemeinschaft aus Markgröningen begrüßen. Während sich Lars Hansen klar im Einzel durchsetzen konnte, rangen die anderen damit, die Trainingserfolge der letzten Wochen im Spiel umzusetzen. Dies klappte letztendlich nur bei Rick Simon, der sich seinen Einzelsieg im dritten Satz sichern konnte. Im anschließenden Doppel konnten sich dann Marcel Ihle und Patrick Dertinger in 2 glatten Sätzen behaupten, während sich Simon/Hansen im dritten Satz geschlagen geben mussten. Am Ende stand aber auch hier ein Sieg nach Sätzen für den TC Illingen fest.
Patrick Dertinger

Spielbericht Damen

Während die Herren in Illingen noch auf freie Plätze warteten, konnte die Damenmannschaft beim TATV Vaihingen sofort loslegen. Mona Max und Cynthia Diedrich konnten ihre Einzel gewinnen, während Sarah Ihle und Katrin Scheufler knapp verloren. Dennoch konnten dann beide Doppel gewonnen werden, sodass die Damen als vierte Illinger Mannschaft an diesem Tag einen Sieg verbuchen konnten.
Patrick Dertinger

Spiebericht Damen 30

Die Damen 30 hatten am Sonntag den TA Weil der Stadt zu Gast. Die Illinger traten mit folgender Aufstellung an: Tanja Kaminske, Steffi Schempp, Anja Baral und Sandra Renz. Tanja Kaminske verlor deutlich mit 2:6 und 1:6. Stefanie Schempp verlor knapp nach ausgeglichenem Spiel 5:7 und 6:7. Anja Baral gewann trotz Verletzung mit einer starken Leistung 6:3, 3:6 und 10:5 im Match-Tiebreak. Sandra Renz lies ihrer Gegnerin keine Chance – sie gewann mit 6:1 6:0. Somit stand es 2:2 nach den Einzeln. Leider konnte Anja Baral verletzungsbedingt nicht mehr zum Doppel antreten, was als verlorenes Doppel mit 0:6 und 0:6 gewertet wurde. Das zweite Doppel mit Tanja Kaminske und Sandra Renz siegte mit einem starken 6:0 und 6:1. Das Endergebnis wurde nach dem unentschiedenen 3:3 über die Sätze mit 6:7 denkbar knapp für Weil der Stadt entschieden.
Klaus Geier